Symptome einer Bipolaren Erkrankung

Bipolare affektive Erkrankungen verlaufen in Episoden. Es wechseln dabei depressive, hypomanisch oder manische Phasen. Wobei es auch gemischte Phasen gibt, hierbei wechseln die Symptome der Depression und Manie schnell, oder es finden sich gleichzeitig Symptome der Depression und der Manie.

Depressive Symptome sind gekennzeichnet durch eine gedrückte Stimmungslage, vermindertem Antrieb, Gefühl der Gefühllosigkeit, Schlafstörungen, Suizidgedanken, rasche Ermüdbarkeit, Grübelneigung, reduziertem Selbstwert, Anhedonie, und weiteren.

Bei einer manischen Episode haben Patienten oft kein Krankheitsgefühl (-Einsicht), da die Stimmungslage gehoben oder gereizt ist, der Antrieb gesteigert, das Schlafbedürfnis deutlich reduziert oder aufgehoben. Das Denken kann beschleunigt und sprunghaft verändert sein. Oft kommt es zu sozial inadäquaten Situationen, wie z.B. ungewöhnlichen Aktivitäten oder vermehrten Geldausgaben. Auch ein erhöhter Gebrauch von Suchtmitteln in manischen Phasen findet sich nicht selten.