Wann sollte Angst behandelt werden

Angst kann belastend, behindernd und quälend sein, bedarf aber keineswegs immer einer Behandlung.

Wenn Angst aber ohne Bedrohung auftritt, lange anhält, lähmt und zu Vermeidungsverhalten führt und ausgeprägte Erwartungsangst auftritt, die im Alltag stark behindert, sollte eine Behandlung durchgeführt werden. Durch eine frühzeitige, fachgerechte Behandlung können Angsterkrankungen gut beeinflusst und die Prognose verbessert werden.

Wenn Sie unter starker Angst leiden, denken Sie daran: Sie sind damit nicht allein. Angsterkrankungen kommen sehr häufig vor. Mindestens 6 % der Schweizer Bevölkerung werden derzeit wegen ihrer Angst behandelt. Man schätzt ausserdem, dass fast eine weitere halbe Million Betroffene nicht diagnostiziert sind und damit unbehandelt bleiben.