SGAD in den Medien

Gesundheitheute_20170204

Kehrtwende in der Depressionsbehanldung

gesundheitheute, SRF 1, 4. Februar 2017, zum Film auf srf.ch

Jeder fünfte Mensch erleidet im Lauf seines Lebens eine Depression. Schicksalsschläge und schwierige Lebensumstände können dazu führen, dass man nicht mehr weiter weiss und an einer ernsthaften Depression erkrankt, die eine Behandlung erfordert.

arbeit

Burnout Alarmsymptome ernst nehmen

Mediaplanet, Themenbeilage im TagesAnzeiger, 28. Dezember 2016, Download PDF

Schlaflos, erschöpft, gestresst? Ein Burnout entsteht nicht ohne Ankündigung.

Continue reading Burnout Alarmsymptome ernst nehmen

leben-schwimmen-sturm-durchatmen-auftauchen-sgad_klein

«Sport kann bei leichten Fällen eine Hilfe sein»

NZZ am Sonntag, 13. November 2016, Download PDF
Die Wahrnehmung von Depressionen in der Bevölkerung hat sich stark verbessert, sagt die Psychiaterin Edith Holsboer-Trachsler. Heute lassen sich viel mehr Betroffene behandeln als früher. Die Therapie unterscheidet sich je nach Schweregrad, wobei auch Sport und Ernährung einen Einfluss auf die Stimmung haben.

steg-abend-natur-sgad

Was Angehörige bei Depressionen wissen sollten

Blick.ch, 14. September 2016, Zum Artikel
Annegret Czernotta; Mitarbeit von Prof. Uwe Herwig, Chefarzt des Psychiatrischen Zentrums Appenzell

Wie erkennen, wie therapieren? Der Blick beantwortet die 12 wichtigsten Fragen zum Thema Depressionen.
Eine Depression ist eine psychische Störung mit folgenden Hauptsymptomen: gedrückte Stimmung, Interesselosigkeit, Freudlosigkeit sowie Antriebsstörung. Hinzu kommen Schuldgefühle, Zweifel am Selbstwert, Hilf – und Hoffnungslosigkeit, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen und Gedanken an Suizid. Treten die Symptome mindestens zwei Wochen lang auf, sollte man Abklärungen treffen.

gemeinsam-weg-laufen-strasse-sgad

Im Tief

SonntagsBlick Magazin, 11. September 2016, Download PDF

Depressionen sind nur schwer zu verstehen. Fur Betroffene und deren Angehörige. Wie
Kranke ins Leben zuruckfinden – und was ihnen dabei hilft. Ein Leitfaden.

Weitere Artikel:

SGAD in den Medien